Licht beeinflusst das Wohlbefinden

Durch das gezielte Einsetzen von Licht können Sie Ihr Wohlbefinden steigern .

Bei der Beleuchtung von Wohnräumen geht es nicht nur um Helligkeit. Denn Licht kann sowohl anregend als auch entspannend wirken und die Stimmung heben. Auch die Konzentrationsfähigkeit oder ein gesunder Schlafrhythmus lassen sich von bestimmten Lichtszenarien beeinflussen. Der Begriff „Human Centric Lighting“ bezeichnet den gezielten Einsatz von Licht in den Wohnräumen, um das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Bewohner individuell zu unterstützen. Dies funktioniert zum Beispiel mit der Smart White von Carus. Das Besondere: Die intelligente LED-Lampe verwandelt jedes Zuhause kinderleicht in ein Smart Home – und zwar ganz ohne Internetverbindung. Via Bluetooth und App lässt sich die Lampe bequem über Smartphone oder Tablet steuern. Dann simuliert sie beispielsweise einen Lichtverlauf, der dem Tageslicht ähnlich ist und so den Tag-Nacht-Rhythmus positiv unterstützt. Im Arbeitsumfeld hingegen empfiehlt sich ein Farbbild wie Universalweiß, das konzentrationssteigernd wirkt und über die App aktiviert wird. Technische Fertigkeiten sind hierbei nicht notwendig. Einfach das Leuchtmittel austauschen und schon ist die ganz gewöhnliche Lampe smart und fernbedienbar. Informationen zu den intelligenten LED-Lampen gibt es unter www.carus-world.com und im gut sortierten Leuchtenfachhandel. (Advertorial)

 

Foto: Carus

B

Schreibe einen neuen Kommentar

*