Wohlfühlatmosphäre mit Pollenschutz

Ein Pollenschutz am offenem Fenster erleichtert nun den Alltag für Allergiker.

Allergiker können aufatmen

Damit Allergiker auch im Sommer entspannt bei offenem Fenster schlafen können, empfiehlt es sich, Fenster und Türen mit einem hochwertigen Pollenschutz-Gewebe nachzurüsten. Die spezielle Gaze filtert Gräser- und Birkenpollen, aber auch Blütenstaub wie Ambrosia oder Brennnessel aus der Außenluft. Dazu wird das feine Gewebe gemeinsam mit einem professionellen Insektenschutzgitter installiert. Das ist Sache des Fachmanns, denn Pollen und Insekten finden auch die kleinste Lücke. Deshalb sind besonders passgenaue Lösungen wichtig. Der Rollladen- und Sonnenschutztechniker vermisst die Fenster und Türen sorgfältig und passt den auf Maß angefertigten Insekten- und Pollenschutz direkt vor Ort ein. Dabei kann er auf eine enorm große Auswahl hochwertiger Lösungen zurückgreifen.
Um oft benutzte Terrassentüren vor Insekten zu schützen, sind leichtgängige Durchschwingtüren ideal, die sich in beide Richtungen öffnen.
Schiebeanlagen werden fest an Tür- oder Fensterrahmen verbaut und verschwinden seitlich bei Nichtgebrauch.
Insektenschutz mit integriertem Pollenschutzgewebe kann jederzeit nachgerüstet werden – beispielsweise als motorisiertes Insektenschutzrollo in einem vorhandenen Rollladenkasten.
Weitere Infos gibt es online auf www.rollladen-sonnenschutz.de. (Advertorial)
Foto: BVRS
A

Schreibe einen neuen Kommentar

*