Streamingdienste als Alternative zu herkömmlichen Empfangswegen

Ein Paar sitzt gemeinsam auf dem Sofa und schaut TV. Die Frau hält dabei ein Tablet in den Händen. (Streamingdienste)

Wer umzieht, merkt sehr schnell, wie viele überflüssige Dinge sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Und so werden die Vorbereitungen für den Wohnungswechsel fast immer dafür genutzt, um mal richtig zu entrümpeln: Das Sofa kommt nicht mit, das angeschlagene Geschirr wird entsorgt und alte Bücher, CDs und DVDs werden verkauft. Wer beim Entrümpeln weitermachen möchte, der kann sich auch gleich von Fernsehantenne, Satellitenschüssel und Kabelsalat trennen und in der neuen Wohnung auf TV-Streaming setzen.

 

Laut Statista ziehen täglich mehr als 10.000 Haushalte um – knapp vier Millionen im Jahr. Wie die Post in einer Umzugsstudie herausgefunden hat, entscheiden sich dabei knapp 60 Prozent der Umziehenden für einen neuen Stromlieferanten, jeder zweite sucht einen neuen Internetanbieter und 32 Prozent wechseln den TV-Anbieter. Eine Alternative zu herkömmlichen Empfangswegen sind Streamingdienste wie Zattoo, die heute vollwertigen TV-Genuss in HD überall dort möglich machen, wo es Internet gibt – und zwar ganz ohne Satellitenschüssel, Fernsehantenne und Kabelsalat.

Die Vorteile sind beeindruckend: Die Programme stehen nicht nur in den heimischen vier Wänden zur Verfügung, sondern auch auf allen Mobilgeräten unterwegs. Zudem kann man auch zeitversetzt streamen, so dass keine Lieblingssendung mehr verpasst wird. Der Empfang ist bei einem Anbieter wie Zattoo ohne lange Vertragsbindung überall dort möglich, wo es einen Internetanschluss gibt. Die vollwertige Alternative zu traditionellen Empfangswegen bietet über 100 TV-Sender, davon mehr als 70 in HD. Der Start in diese große Vielfalt erfolgt entweder über die App oder direkt über einen Browser und ist heute auch über jeden Smart TV möglich. Das langwierige Justieren einer Satellitenschüssel mit anschließender Sendersuche entfällt.

Sind Streamingdienste eine vollwertige Fernsehalternative?

Tatsächlich ist der Empfang über das Internet mehr als eine vollwertige Alternative zu traditionellen TV-Empfangswegen. Alles was benötigt wird, ist ein Internetanschluss – und den gibt es in jeder Wohnung. Einfach die App herunterladen oder den Browser öffnen, anmelden und los gehts – das ist heute auch über jeden Smart TV möglich. Mehr als 100 TV-Sender, davon über 70 in HD-Qualität, lassen sich direkt oder zeitversetzt ansehen. Bereits laufende Sendungen können mit Restart von Beginn an gestartet oder bis zu 90 Minuten angehalten werden. Zudem lassen sich TV-Sendungen online aufzeichnen. Und wenn das tägliche Programm nichts Sehenswertes anbietet, können aus dem großen On Demand-Angebot Filme und Serien ausgewählt werden. Wer einen Streaming-Dienst abonniert hat, kann seine Lieblingssender sogar mit in den Urlaub nehmen, denn natürlich sind die Programme ebenso mit Tablet, Laptop oder Smartphone zu empfangen. Das alles geht ohne lange Vertragslaufzeiten. Zusätzliche Geräte müssen nicht gekauft werden, komplizierte Gebrauchsanweisungen sind überflüssig. Außerdem ist TV-Streaming in der Regel deutlich günstiger als der bestehende Vertrag. (Advertorial)

Haushaltstipps, Küche, Lifestyle, Wohntipps

Foto: Zattoo

 

W

Schreibe einen neuen Kommentar

*