Gästebad macht Besuch zufriedener

Einladendes Badezimmer. Auf der linken Seite ein Spiegel und ein Waschbecken
Um sich als Besucher richtig wohlzufühlen, bedarf es aufmerksamer Gastgeber und genügend Rückzugsmöglichkeiten. Wer seinen Gästen ein eigenes kleines Bad zur Verfügung stellt, hat schon beinahe alles richtig gemacht.
Bei der Planung des Gästebades sollten Eigenheimbesitzer auf die Erfahrung und Kompetenz von spezialisierten SHK-Fachbetrieben setzen. Diese sind an der Marke „Die Badgestalter“ leicht zu erkennen. Die Profis kennen sich aus: Sie wissen, dass ein Gästebad übersichtlich gestaltet werden muss, damit sich jeder, der den Raum das erste Mal betritt, sofort zurechtfindet. Gerne setzen Gastgeber hier mit einer Designarmatur ein optisches Glanzstück. Der Wasserhahn sollte jedoch einfach zu bedienen sein. Hier ist fachkundige Beratung wertvoll. Damit geht der Bauherr sicher, dass auch Technik und Bedienkomfort der hochwertigen Optik der Armatur entsprechen. Statt geschlossener Schränke stehen offene Ablageflächen zur Verfügung. Dann haben die Gäste nicht das Gefühl, in fremden Sachen herumzustöbern. Und selbstverständlich müssen Hygienehelfer wie Toilettenpapier, WC-Bürste und Handtücher frei zugänglich sein. Alles andere führt zu Frustrationen.
Nach der individuellen Planungsphase kümmern sich die Badgestalter auch um die Koordination aller Gewerke, die an der Umsetzung des neuen Bades beteiligt sind.(txn.)
Foto: Die Badgestalter/txn-p
U
Schlagwörter: ,

Schreibe einen neuen Kommentar

*