Wandschutz für die Küche

Mann befestigt eine Acrylplatte als Wandschutz.
Beim Kochen und Spülen kann es spritzen – was die Wand schnell in Mitleidenschaft zieht. Abhilfe schafft eine Glas- oder Acrylplatte als Wandschutz. Um hier nicht bohren und schrauben zu müssen, empfiehlt sich der Einsatz eines transparenten Montageklebers, um die schützende Scheibe unauffällig und sicher zu befestigen.
Die Platte zunächst gründlich reinigen und abtrocknen.
Den durchsichtigen tesa Montagekleber mit ausreichend Abstand zum Rand auf die Kanten der Rückseite auftragen. Der Kleber sollte beim Andrücken an die Wand nicht heraus quillen, um die Tragfestigkeit von bis zu 10 kg pro Quadratzentimeter zu gewährleisten. So bietet er auch schweren Glasplatten zuverlässigen Halt.
Acrylplatte vorsichtig aufrichten und an der dafür vorgesehenen Stelle an der Wand platzieren.
Dann die Platte circa eine Minute gleichmäßig an die Wand pressen, bis der Montagekleber getrocknet ist.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Acryl- oder Glasplatte ist sicher an der Wand befestigt, ohne dass der Kleber sichtbare Spuren hinterlassen hat. (Advertorial)
Weitere clevere Klebelösungen für Fliesen, Tapete und Mauerwerk.
Foto: tesa
B

Schreibe einen neuen Kommentar

*