Malerband für saubere Farbflächen

Malerband wird von der Wand abgezogen.
Viele Wohnungsrenovierer wünschen sich mehr Farbe im Leben und greifen dann doch nicht zum Pinsel, weil sie sich keine sauberen Arbeitsergebnisse zutrauen.
Dabei kommt es auch hier vor allem auf die richtigen Werkzeuge und Hilfsmittel an. Profis empfehlen, statt des üblichen Kreppbandes ein hochwertiges Malerband wie tesa Perfect zu verwenden. Das Klebeband besteht aus glattem Japan-Spezialpapier (Washi). Da es sehr dünn ist, schmiegt es sich eng an den Untergrund und verhindert so Farbunterläufer. Trotzdem lässt es sich auch auf empfindlichen Untergründen noch nach 14 Tagen rückstandsfrei ablösen. (Advertorial)
Foto: tesa
V

Schreibe einen neuen Kommentar

*